Dienstag, 1. Januar 2019

FROHES NOISE! RÜCKBLICK, EINBLICK, AUSBLICK!

FROHES NOISE JAHR 2019!

Hoffentlich habt ihr einen angenehmen, euren Wünschen entsprechenden, Jahreswechsel hingelegt.
Bevor wir uns ins Getümmel stürzen und ein neues Kapitel mit 365 unbeschriebenen Seiten aufschlagen, lasst uns gemeinsam einen Blick zurück auf das vergangene Jahr werfen:




https://www.youtube.com/watch?v=UPP7CmRN6vs

Das Jahr 2018 startete am 1. Januar kraftvoll mit dem Musikvideo zum Song "Flügelschlag" - gedreht zwischen Nemitzer Heide und dem dänischen Meer, kam die Stimmung des Songs perfekt bei Euch an und setzte den Startpunkt für das erfolgreichste MaximNoise-Jahr bis zum heutigen Tage.


Ich wurde zum "Creators For Change"-Programm von YouTube eingeladen und war mir zunächst nicht bewusst, was das im Detail bedeuten würde. Die Absicht seitens YouTube, positive Videokünstler hervorzuheben und sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen, klang natürlich vielversprechend, wieviel Bedeutung hinter dieser Aussage steckte, sollte sich jedoch erst im weiteren Verlauf des Jahres heraustellen.

Als ich Anfang Januar vom ersten Treffen der weltweiten Creator-Community von #CreatorsForChange in Neuss landete, ging es für mich gleich vom Flughafen aus zu einem Besuch des Nelly-Sachs-Gymnasiums, wo ich mit den Schülerinnen über Musik, YouTube und unsere zauberhafte Heimatstadt Neuss philosophieren durfte.

https://www.youtube.com/watch?v=5KKThiGzjxM

Dass mir Hass im Netz und auch offline #NichtEgal ist, habe ich in den letzten 10 Jahren, in denen ich meine Musik aktiv nach außen trage, mehrfach unter Beweis gestellt.
Dementsprechend gefreut habe ich mich über die Einladung bei der Initiative #NichtEgal dabei zu sein um gemeinsam mit anderen YouTube-Künstlern Workshops an Schulen zu geben und uns auszutauschen, wie man eine positive Dialogkultur im Netz fördern kann.
Als erste Aktion schrieb ich den gleichnamigen Song und veröffentlichte das dazugehörige Musikvideo auf meinem YouTube-Kanal. Weitere Aktionen sollten folgen...

https://www.youtube.com/watch?v=dcHaiBNIJZ0


Deiner Botschaft treu bleiben aber aktuelle Großereihnisse zum Anlass nehmen, um diese unter die Menschen zu bringen, war meine Absicht bei der Umsetzung vom WM-Song "Alles wovon wir träumen". Live performen durfte ich den Song bei der Aufstiegs-Feier vom Neusser Traditionsverein VFR Neuss und vor tausenden Besuchern beim Public Viewing Events der Stadtwerke Neuss in der Eissporthalle. An den unglücklichen Verlauf der WM brauche ich Euch nicht zu erinnern - "Alles wovon mir Träumen" manifestiert jedoch weiterhin die Euphorie und Vorfreude auf dieses völkerverbindende Großereignis. Die nächste EM/WM kommt mit Sicherheit :)

http://www.instagram.com/MaximNoise

Wie immer, wenn sich eine Türe schließt (weitere Public Viewing Events mit meiner Beteiligung waren bereits geplant), öffnet sich eine andere, die wir nur sehen und durch die wir durchgehen müssen. Erneut wurde ich nach London zum "Social Impact Camp" eingeladen, eine der inspirierendsten Wochen meines Lebens.
Zusammen mit 60 weiteren Videokünstlern aus aller Welt suchten wir gemeinsam nach Wegen mit der Macht von Webvideos eine positive Veränderung in der Welt herbeizuführen.
Das besonders Schöne daran: Eine Bewerbung für #CreatorsForChange war nicht möglich, die Auswahl ging von YouTube selbst aus, basierend auf dem Inhalt, den die jeweiligen Kanäle ohnehin bereits seit Jahren auf ihren Kanälen veröffentlichten.
Endlich ging es mal wieder nicht um Likes, Views und Reichweite, sondern um Ideen und Botschaften. Das habe ich extrem genoßen, was zu einer überaus passionierten Umsetzung meines Projektes führte.
Wenn ihr international aufgeschloßen seid, empfehle ich Euch unbedingt einen Blick auf die anderen Auserwählten und ihre Projekte zu werfen!

https://www.youtube.com/watch?v=eV8rBNYTZ3M

Während im Internet eine Welle der Empörung über die Demonitarisierung von fragwürdigem Content auf YouTube die Runde machte, war es mir ein Anliegen das Erreichen der 100.000-Abonnenten-Marke mit einer Lobeshymne auf die freien Gestaltungsmöglichkeiten dieser Plattform zu zu feiern. "Mein Tor zur Welt" erzählt von der Entstehung des Kanals, über die Höhen und Tiefen bis zum heutigen Tage. Natürlich ist auch bei YouTube nicht immer eitel Sonnenschein, aber in den klassischen Medien bzw. der traditionellen Musikindustrie hätte ich als Sonderling mit derartigen Botschaften niemals die Möglichkeiten bekommen, wie sie mir auf YouiTube geboten werden.
Natürlich bin ich dafür dankbar - warum auch nicht? :)

https://www.youtube.com/watch?v=eiTEkkVnGXA

Eine weitere außerordentliche Ehre wurde mir zuteil, als ich auf Einladung der Europäischen Union zum Menschenrechtsforum in Wien reisen durfte um mit den dort anwesenden Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Medien gemeinsam Ideen für die effektivere Kommunikation der Menschenrechte zu entwickeln. Dass ich dort überaus tolle Menschen kennenlernen durfte, mich in Wien verlieben und sogar eine spontane Liveperformance beim Abschluss-Panel hinlegen durfte, waren nur die Kirsche auf der ohnehin schon üppig ausgestatteten Sahnetorte :)

Ohne es zu bemerken, war ich durch die Botschaft meiner Lieder zu einem Botschafter der Menschenrechte geworden, was mir jedoch erst einmal bewusst werden musste. Eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte!

https://www.youtube.com/watch?v=h5uicLsVnwk

Witzigerweise ist mir beim "Fundamental Rights Forum" der Europäischen Union, die Videoidee zum Song "Du bestimmst mein Leben" gekommen, welche ich gleich nach meiner Rückkehr umsetzen durfte!
Wie mutig sind Menschen wirklich und wie reagieren sie, wenn sie mit verbundenen Augen einen fremden Menschen umarmen und hinterher realisieren, wen sie dort unvoreingenommen in die Arme geschlossen haben. Ein spannender Versuch, dessen Umsetzung mir wahnsinnig viel Freude bereitet hat. Ähnlich viel Freude, wie die Umsetzung des nun folgenden Projektes...



https://www.youtube.com/watch?v=N0DYYR3Ve8c

Der härteste und aufwändigste Dreh des Jahres war natürlich "Es beginnt in Dir" - von der Planung über die musikalische Produktion, das Songwriting, die Aufnahmen, Koordination der Drehtage, Requisiten und und und...wieviele Rückschläge ich einstecken musste, wissen am Ende nur die direkt Beteiligten - am Ende spielt all das auch keine Rolle mehr, denn je höher der erklommene Berg umso schöner die Aussicht. Was soll man auch tun, wenn YouTube Dich einlädt deine Vision von einem besseren Miteinander mit der Welt zu teilen, wenn Du weißt "Ok, dieses eine Video wird möglichwerweise ganz schön die Runde machen".
Doch was dann folgen sollte, konnte ich zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise erahnen:
Eine Welle der Empathie fegte über das Land, nach kürzester Zeit toppte "Es beginnt in Dir" klickmäßig meinen bisherigen Spitzenreiter "Hör meine Lieder".

Natürlich wäre die Umsetzung ohne die Unterstützung zahlreicher Helfer nicht möglich gewesen, eine Liste der engagiertesten Mitstreiter findet ihr in der Videobeschreibung unter dem YouTube-Video . Ein großes Dankeschön auch an die Aktuelle Stunde vom WDR, die einen wunderbaren BEITRAG über das Musikvideo am Erscheinungstag gesendet hat.

Besonders hervorzuheben bleibt allerdings die #CreatorsForChange Initiative von YouTube, in deren Rahmen ich dieses Projekt umsetzen konnte. Ich bin mega dankbar dafür, dass YouTube mich persönlich ausgewählt hat um als Botschafter für positive Werte einzustehen.

Auch im nächsten Jahr werde ich weiter diese Botschaft verbreiten, schließt Euch also an:
Die "Es beginnt in Dir"-WEBSITE!
Der "Es beginnt in Dir"-Instagramaccount!
Die "Es beginnt in Dir"-Facebookseite!
Das "Es beginnt in Dir"-Twitterprofil!

https://www.youtube.com/watch?v=HKonNCVxX9w

Neben all den Höhen und Tiefen in 2018 bleibt jedoch das surrealste Highlight mit Abstand die Einladung der Vereinten Nationen in ihr Hauptquartier in New York um am internationalen Tag der Toleranz einem Screening meines 4 Tage zuvor erschienenen Musikvideos beizuwohnen.
Mehr Wertschätzung ist fast nicht mehr möglich! Natürlich habe ich diese außergewöhnliche Zeit in einem VLOG festgehalten.

Im Austausch mit den 750 Highschool-Schülern vor Ort wurde mir ein elemtarer Unterschied zwischen Amerika und Deutschland bewusst. Während Misserfolg bei uns oft belächelt und verurteilt wird, kommentiert man auf der anderen Seite des Atlantiks Rückschläge mit Worten wie "Immerhin hat er es versucht" und "Wow, wie mutig, dass er es versucht hat". Mit dieser Einstellung kann ich mich sehr gut anfreunden, hat es schließlich 100 Musikvideos gebraucht um einen Schatz wie diesen zu heben.

https://www.youtube.com/NicoleMilikMusic


Abschließend möchte ich diesen Moment nutzen um die unermessliche Bedeutung eines ganz besonderen Menschen zu würdigen! Seit Nicki an meiner Seite ist, geht mein Leben stetig bergauf und auch dieses Jahr hätte ich keines meiner Projekte ohne ihre kompromisslose Unterstützung umsetzen können. Auch wenn wir gerne als eigenständige Künstler wahrgenommen werden und jeder für sich seine individuellen Projekte verfolgt, stehen wir fest zusammen und unterstützen uns gegenseitig bei der Verwirklichung unserer Träume.
So konnte Nicole Milik in diesem Jahr einige großartige Auftritte für Google über die Bühne bringen, ihr Studium erfolgreich abschließen und darüber hinaus eine aufregende Zusammenarbeit mit dem größten Onlineversandhaus für Musikequipment jeglicher Art beginnen.

Gemeinsam mit "THOMANN" realisiert Nicki nun jeden Monat auf ihrem Kanal eine "Challenge", bei der sie jeweils in kürzester Zeit ein neues Musikinstrument erlernen soll und als Abschluss einen Song mit dem jeweiligen Instrument begleiten soll.
Genialer Inahlt für Musikbegeisterte jeglicher Art - erlebt wie sie in 7 Tagen das Spielen einer Geige erlernt oder wie sie aus den verschiedensten Instrumenten einen Weihnachtssong bastelt!

http://www.youtube.com/MaximNoise

Was nun folgt ist eine kurze Auflistung der weiteren Highlights des Jahres 2018, die nicht vergessen werden dürfen:

- 5.1.2018 Besuch des Channel Aid Konzertes in der Hamburger Elbphilharmonie.
Channel Aid ist ein Kanal, dessen Einnahmen komplett an gemeinnützige Organisationen gespendet werden.
- 7.3.2018 Tätigkeit als Referent über den richtigen Umgang mit sozialen Medien bei "Perspektive Personal" von Bethel in der Hauptzentrale in Bielefeld
- 3.5.2018 Ernennung als Pate für "Schule mit Courage - Schule ohne Rassismus" des BTI in Neuss mit entsprechender Übergabe der Plakette und Liveperformance.
- 28.6.2018 Diskussion über die Rolle von sozialen Medien mit Schülern der Oberlin Schule in Potsdam und anschließender Liveperformance, die gemessen an der Energie des Publikums sicher eine der besten meiner Laufbahn überhaupt war.
- 29.6.2018 Auftritt an meinem Geburtstag zum 20-jährigen Bestehen des Treff20 auf der Neusser Furth. Eine Einrichtung, die Generationen bewusst zusammen führt.
- 30.6.2018 Auftritt bei "Sing in Neuss" - einer jährlichen Veranstaltung im Neusser Zeughaus, bei der das gemeinsame Singen im Vordergrund steht.
- 21.7.2018 Auftritt bei der Typisierungsaktion des #TeamTom für den an jungen an Blutkrebs erkrankten Familienvater Tom aus Neuss
- 25.8.2018 Zum ersten Mal durfte ich als Schausteller für einen Tag auf der Kirmes im Rahmen des größten Schützenfestes der Welt in Neuss mitwirken. Das VIDEO dazu gibts HIER!
- 28.8.2018 Zum ersten Mal als Gast bei einem Schützenzug mitmarschiert - eine großartige und außergewöhnliche Erfahrung.
- 2.11.2018 Erster Auftritt mit Orchester bei der Benefiz-Gala "Doc Heilein and friends" zugunsten der Krebsforschung in der Tonhalle Düsseldorf.
- 28.11.2018 Erfolreicher Workshop im BTI in Neuss zum Thema positive Dialogkultur gemeinsam mit der Initiative #NichtEgal ! Ein VIDEO von diesem Tag findet ihr HIER!
- 2.12.2018 ARD berichtet über meinen Besuch bei den Vereinten Nationen in New York! Verpasst? Kein Problem! HIER gehts zum Beitrag!
- 4.12.2018 Liveinterview im WDR zum Thema #NichtEgal ! HIER geht`s zum Vlog über diese tolle Erfahrung!
- 7 & 8.12.2018 Die alljährlichen Weihnachtskonzerte im Neusser Kulturkeller - diesmal sogar mit VLOG! Der Vorverkauf fürs nächste Jahr hat bereits begonnen! Am 6. & 7.12.2019 kommen wir wieder zur musikalischsten Weihnachtsfeier der Republik zusammen um das zu feiern, was schon damals war und für immer bleibt.
- 14.12.2018 Release der Weihnachts-EP "Weihnachten mit den Muckefreaks" z.B. auf AMAZON aber auch auf allen anderen bekannten Download- und Streamingportalen.

http://www.EsBeginntInDir.de


WAS FÜR EIN JAHR! Ob ich es schaffen werde das zu toppen, steht in den Sternen.
Viel wichtiger ist, dass ich mir weiterhin treu bleibe und wir gemeinsam diese Welt Stück für Stück zu einem liebens- und lebenswerteren Ort für alle machen.

Wer bis hierher gelesen hat, dem gebührt mein Respekt und mein Dank -
bis ganz bald, euer 2019er Max :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.